Skip to main content

Diese Seite befindet sich noch in Bearbeitung und ist daher unvollständig

Wasservorrat anlegen

PET Flaschen mit Wasser

Mineralwasser – über Jahre haltbar ©pixabay.com

Ein durchschnittlicher Europäer verbraucht ca. 125 Liter Wasser am Tag, alleine für Körperpflege, Toilette und die Wäsche gehen mehr als Dreiviertel dieser Menge drauf. Deswegen kann der täglichen Verbrauch zur Not problemlos für einige Tage stark reduziert werden.
Beschränkt man sich auf das nötigste wie Trinken, Kochen und etwas Körperpflege, sind 5 Liter Wasser am Tag pro Person eine realistische Zahl. Eine vierköpfige Familie würde demnach mindestens 20 Liter Wasser am Tag und ca. 600 Liter Wasser im Monat benötigen.

Kohlensäurehaltiges Mineralwasser

Eignet sich durch lange Haltbarkeit perfekt als Trinkwasservorrat. In PET-Flaschen abgefülltes kohlensäurehaltiges Wasser wird von den meisten Herstellern mit 2 Jahren Haltbarkeit gekennzeichnet. Allerdings ist es prinzipiell auch lange darüber hinaus haltbar, da die Kohlensäure die Keime im Wasser abtötet.
Problematisch kann nach ein paar Jahren die Plastik Verpackung werden, da möglicherweise einige Bestandteile des Kunststoffs in das Wasser abgegeben werden und einen unangenehmen Geschmack erzeugen können. Dieser ist laut Herstellern allerdings nicht giftig.

Alternativ können auch Glasflaschen verwendet werden, diese haben den Vorteil auch nach Jahren keine Stoffe aus der Verpackung in das Wasser abzugeben. Der Nachteil ist, dass Glasflaschen im Gegensatz zu PET-Flaschen nicht Bruchsicher sind und in Kästen viel mehr Platz einnehmen als beispielsweise eine 6er Packung Plastikflaschen.

Wasserbehälter

Wasservorrat

Wasserbehälter für größere Mengen an Wasserreserven ©pixabay.com

Mit in Flaschen abgefülltem Trinkwasser sollte sparsam umgegangen werden und wenn möglich ausschließlich zum Trinken verwendet werden. Deshalb sollten auch größere Wasserbehälter bevorraten werden, das dort enthaltene Wasser kann für andere Zwecke wie Körperhygiene oder Kochen genutzt werden.
Da sich die Keime auf längere Zeit im gewöhnlichen Wasser ausbreiten können, sollte das Wasser auch konserviert werden. Mehr Infos dazu unter den Punkt „Wasseraufbereitung“.

  1. 3 x 30 Liter Kanister mit Zapfhahn oder
    1 x 30 Liter Kanister mit Zapfhahn
    Hergestellt aus ungefärbten und lebensechten Kunststoff und kann bedenkenlos als Trinkwasserbehälter benutzt werden. Der Hahn ermöglicht eine einfache Entnahme des Wasser aus dem Kanister.
  2. Faltbarer Falteimer Wasserkanister mit Hahn 5 bis 15 Liter
    Kann ebenfalls als Trinkwasserbehälter genutzt werden.
  3. 60 Liter Wasserkanister mit Hahn
    Dieser Kanister kann für die Einlagerung von Trinkwasser verwendet werden. Vorteilhaft ist hier das hohe Fassungsvermögen.
  4. Kunststofftank 1000 Liter
    Dieser Tank eignet sich perfekt um große Wasservorräte anzulegen.